This website requires JavaScript.
Payfit logo

SFN-Zuschläge (Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge)

Dernière mise à jour : Friday, March 6, 2020

Wie gebe ich Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit in der PayFit-App ein? Was gilt es für die korrekte Abrechnung zu beachten? 

Sollten Sie Mitarbeiter beschäftigen, die auch sonntags, an Feiertagen oder Nachts (zwischen 20 Uhr und 6 Uhr) arbeiten, werden in der Regel Zuschläge gezahlt. Innerhalb von bestimmten Grenzen sind diese Zuschläge steuer- und beitragsfrei. Daher nutzen viele Arbeitgeber Zuschläge um Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit für Mitarbeiter attraktiver zu gestalten.

 

✒️ Rechtliche Hinweise

🕹 Eingabe in PayFit

 

 

✒️ Rechtliche Hinweise

Zuschläge bezeichnen eine prozentuale Erhöhung des Grundlohns (pro Stunde) eines Mitarbeiters. Steuer- und beitragsfreie Anteile von Zuschlägen werden anhand von Grenzwerten dieses Grundlohns (pro Stunde) ermittelt. Dabei ist der Grenzwert für Beitragsfreiheit nur halb so hoch wie der für Steuerfreiheit.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zur Steuer-Beitragsfreiheit von Zuschlägen. 

Art Uhrzeit Bedingungen Zuschlag
Nachtarbeit  20.00 bis 06.00    25%
Nachtarbeit  00.00 bis 4.00 Arbeitsaufnahme vor 00.00 Uhr  40%
Sonntagsarbeit (Sonntag)  00.00 bis 24.00    50% 
Sonntagsarbeit (Montag)  00.00 bis 04.00  Arbeitsaufnahme vor 00.00  Uhr  50%
Feiertagsarbeit (am allg. Feiertag)  00.00 bis 24.00    125%
Feiertagsarbeit (Folgetag allg. F)  00.00 bis 04.00  Arbeitsaufnahme vor 00.00 Uhr  125%
Feiertagsarbeit (24.12.)  14.00 bis 24.00    150% 
Feiertagsarbeit (25.12.)  00.00 bis 24.00     150%
Feiertagsarbeit (01.05.)  00.00 bis 24.00      150%
Feiertagsarbeit (31.12.)  14.00 bis 24.00    125%

 

🕹 Eingabe in PayFit

👨‍👩‍👧‍👦Eingabe für mehrere Mitarbeiter

🧍Eingabe für einen Mitarbeiter

 

💡PayFit leitet Sie durch die Eingabe und weist Sie ggf. auf Unstimmigkeiten hin. Außerdem wird Ihnen, bei vollständiger Angabe, bereits das Gesamtbrutto angezeigt, dass sich aus diesen Zuschlägen errechnet. 

 

👨‍👩‍👧‍👦Eingabe für mehrere Mitarbeiter 

1️⃣ Loggen Sie sich in Ihr PayFit Konto ein unter: app.payfit.com und wechseln auf Mein Unternehmen und anschließend auf Arbeitszeit und Abwesenheit. Dort finden Sie den Punkt Zuschläge (SFN).

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_14.40.26.png

2️⃣ Hier steht Ihnen nun die Auswahl zwischen Sonntagszuschläge, Feiertagszuschläge,Nachtzuschläge und Nicht geförderte Zuschläge. Wählen Sie über den Button aus welche Zuschläge Sie für mehrere Mitarbeiter einfügen wollen.

Anschließend klicken Sie auf den blauen Button Importieren.

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_14.46.24.png

3️⃣ Laden Sie nun anschließen die Excel-Vorlage runter

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_14.49.27.png

4️⃣ Nun füllen Sie die Excel-Vorlage aus wie im Beispiel und speichern die Vorlage lokal.

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_14.51.12.png

5️⃣ Laden Sie die Datei hoch

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_14.54.02.png

6️⃣ In der Übersicht sehen Sie erneut Ihre Eingabe und können Sie hier überprüfen. Bestätigen Sie den Import mit dem blauen Button Daten importieren

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_14.55.21.png

7️⃣ Als letzten Schritt müssen Sie noch den Import beenden(speichern).

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_14.57.37.png

8️⃣ Der Vorgang wird nun bearbeitet, den Status dazu können Sie sehen unter In Verarbeitung

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_14.58.50.png

 

 

🧍Eingabe für einen Mitarbeiter

1️⃣ Loggen Sie sich in Ihr PayFit Konto ein unter: app.payfit.com und wechseln auf Meine Mitarbeiter und wählen den entsprechenden Mitarbeiter aus. Hier finden Sie den weißen Button Sonntags-/Feiertags-/Nachtzuschläge.

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_15.jpg

2️⃣ Über die blauen Buttons können Sie die jeweiligen Zuschläge eintragen. Legen Sie anfangs den Grundlohn fest über den weißen Button Grundlohn

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_15.05.25.png

2️⃣.1️⃣. Sollten Sie den Grundlohn ändern wollen betätigen Sie dazu dem Regler um das Eingabefed freizuschalten. Speichern Sie Ihre anschließend über den blauen Button Änderungen sichern.Bildschirmfoto_2020-03-06_um_15.07.59.png

2️⃣.2️⃣. Um einen Zuschlag einzugeben (im Beispiel Sonntagszuschlag) benutzen Sie den jeweiligen blauen Button und gelangen in folgendes Fenster

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_15.14.05.png

3️⃣ In den markierten Feldern tragen Sie nun die Bezeichnung und den prozentualen Zuschlag ein.

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_15.15.09.png

4️⃣ Um die Stunden festzulegen müssen Sie zwischen der Option Einmalige Stunden oder Regelmäßige Stunden wählen über den Reiter. Anschließend geben Sie die Stunden ein und bestätigen Ihre Eingabe über den blauen Button Änderungen sichern.

Bildschirmfoto_2020-03-06_um_15.18.38.png

 

 

💡 Alle eingetragenen Stunden werden automatisch auf der Lohnabrechnung dargestellt.

 

Nützliche Links:

Import für mehrere Mitarbeiter

Importvarianten